Archiv für Dezember 2010

Rechtsanspruch auf Gift?

Donnerstag, 16. Dezember 2010

Ein 67-jähriger Witwer klagt (stellvertretend für seine zwischenzeitlich verstorbene Frau) beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg gegen die Bundesrepublik Deutschland. Er will durchsetzen, dass schwerkranke Menschen eine tödliche Dosis eines Medikaments erhalten können, ganz offiziell. Die Entscheidung des EGMR wird für Herbst 2011 erwartet. Die Hintergründe zum Verfahren im Bericht der Süddeutschen Zeitung vom 24.11.2010: „Begehrtes Gift – Der EGMR urteilt, ob Sterbewillige Patienten einen Anspruch auf tödliche Medikamenten-Dosen haben“ (PDF-Download).

Weitere Informationen zu Sterbehilfe und Beihilfe zur Selbsttötung hier

Zur Vertiefung: Materialien, Berichte und Dokumentationen

Mittwoch, 15. Dezember 2010

Hier finden Sie Hintergrundmaterialien und Dokumentationen:

– Charta zur Behandlung sterbender Menschen (2010)
Umfrage zur Sterbehilfe 2005 – Allensbacher Bericht 2005 Nr. 8
– Umfrage zur Sterbehilfe 2008 – Allensbacher Bericht 2008 Nr. 14
– Sonderbrief Deutsche Hospiz Stiftung: HPCV-Studie 2008
– Beschlüsse des 66. Juristentags zu Sterbebegleitung (2006)
„End of life decision making in six European countries“ The Lancet, 17.6.2003
.