„Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen“

Seit 2007 analysierten 200 Experten den Status Quo der Palliativmedizin in Deutschland und erarbeiteten gemeinsame Positionen für Handlungsempfehlungen. Das Ergebnis dieses Gemeinschaftsprojekts von Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin, Deutsche Hospiz- und PalliativVerband (DHPV) und Bundesärztekammer liegt nun vor: Am 17. August 2010 wurde die „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen“ verabschiedet und am 8. September 2010 in Berlin präsentiert. Weitere Informationen und vollständiger Text der Charta

2 Antworten zu “„Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen“”

  1. Charta für schwerstkranke und sterbende Menschen in Deutschland - Beitrag - Sterbehilfe-Info GERMANY sagt:

    […] Nachtrag: Die Charta wurde im August 2010 verabschiedet und liegt nun in der endgültigen Fassung vor (hier) […]

  2. Gemeinsame "Charta zur Behandlung sterbender Menschen" verabschiedet - Rechthaber UNITED STATES sagt:

    […] die “Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen” verabschiedet. Hier weitere Informationen zur Charta sowie allgemein zu Sterbehilfe, Palliativmedizin und […]